Seiteninhalt
01.04.2021

01.04.2021 Update Corona Landkreis Miesbach - Was passiert, wenn die 7-Tage-Inzidenz an Ostern über 100 steigt? - Familien-Cluster bereiten Sorgen

  • Infektionsgeschehen im Landkreis

Mit heute 24 Neuinfektionen steigt die 7-Tage-Inzidenz auch weiterhin und wird in der Berechnung des RKI morgen ganz knapp unter 100 landen. Die letzten fünf Tage meldete das RKI für den Landkreis Miesbach eine 7-Tage-Inzidenz zwischen 86 und 98. Die Inzidenz im Landkreis bewegt sich somit die letzten Tage immer knapp unter 100. Das Infektionsgeschehen im Landkreis ist weiterhin völlig diffus. Auffällig sind lediglich mehrere über den Landkreis verteilte Familien-Cluster. Es ist zu erwarten, dass die Familien-Cluster nach den Osterfeiertagen weiter zunehmen werden.

  • Was gilt für den Landkreis, wenn an Ostern die 7-Tage-Inzidenz über 100 steigt?

Eine Änderung der Inzidenzphase tritt erst in Kraft, wenn der Wert der Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt. Am vierten Tag muss das Landratsamt die Überschreitung dann amtlich bekanntmachen. Die neuen Einschränkungen gelten dann ab dem fünften Tag nach der erstmaligen Überschreitung.

Weil die 7-Tages-Inzidenz am Karfreitag unter 100 liegt, gibt es über das Osterwochenende sicher keine weiteren Einschränkungen.

Wir empfehlen, unseren Corona-Newsletter zu abonnieren, um automatisch über Änderungen informiert zu werden.

Beispiele mit fiktiven Zahlen:

  • Ostersonntag Inzidenz 105=noch keine Änderung der Inzidenzphase;
  • Ostermontag Inzidenz 111=noch keine Änderung der Inzidenzphase;
  • Dienstag: Inzidenz 103= noch keine Änderung der Inzidenzphase;
  • Mittwoch: amtliche Bekanntmachung des Landratsamts erfolgt
  • Donnerstag: neue Einschränkungen gelten

oder: 

  • Ostersonntag Inzidenz 105=noch keine Änderung der Inzidenzphase;
  • Ostermontag Inzidenz 111=noch keine Änderung der Inzidenzphase;
  • Dienstag Inzidenz 98=Inzidenzphase 50-100 bleibt bestehen – keine weiteren Einschränkungen

  • Impfzahlen

Inzwischen erhielten bereits 5.391 Landkreisbürger im Alter über 80 Jahren die schützende Corona-Impfung (entspricht 72%). Gesamt wurden bisher 12.684 Landkreisbürger geimpft (Impfquote 12,68 %). Für die kommende Woche erwartet das Impfteam keine großen Sprünge der Impfquote, da die Impfstofflieferungen erst am Mittwoch eintreffen und diese recht überschaubar sein werden.  

  • Kita-Betrieb in der kommenden Woche

Aufgrund des Feiertags am Karfreitag gelten die Inzidenzwerte des Gründonnerstag für die amtliche Bekanntmachung der Landratsämter, um die Regeln für den Schul- und Kita-Betrieb in der kommenden Woche zu bestimmen. Wegen der Osterferien haben die Schulen zwar geschlossen, viele Kitas bleiben aber geöffnet.

Es ändert sich in der kommenden Woche nichts für die Kitas, weil der heutige Inzidenzwert von 89 laut RKI zwar im Vergleich zur Vorwoche (77) deutlich höher ist, aber nach wie vor unter der Grenze von 100 liegt.

Ab kommendem Montag, 05.04.2021, gilt daher weiterhin:

Betreuung aller Kinder in festen Gruppen (eingeschränkter Regelbetrieb). Gleiches gilt für organisierte Spielgruppen und Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung.

Selbst wenn also die Inzidenz in der kommenden Woche über 100 steigen würde, würden die genannten Regeln bis einschließlich Sonntag, 11.04., gelten.