Seiteninhalt
30.03.2021

30.03.2021 Update Corona Landkreis Miesbach - Wenig Impfstoff an Ostern - Impfzentrum nicht ausgelastet

Diese Woche erreichen uns noch 528 Dosen BioNTech, 200 Dosen Moderna und 200 Dosen AstraZeneca. Inzwischen erhielten bereits 5.280 Landkreisbürger im Alter über 80 Jahren die schützende Corona-Impfung. Das entspricht 70 % aller über-80-Jährigen im Landkreis. Gesamt wurden bisher 12.251 Landkreisbürger geimpft (Impfquote 12,25 %).

Der fehlende Impfstoff ist nach wie vor das größte Hindernis. Die Personalpläne für eine maximale Ausnutzung des Impfzentrums liegen in der Schublade. Das Team im Impfzentrum ist voller Tatendrang und würde gerne mehr impfen. Die Impfdosen für diese Woche sind überschaubar und über Ostern wird kein Impfstoff angeliefert, was dazu führt, dass das Impfzentrum im gemäßigten Regelbetrieb arbeitet. Ab Mittwoch in einer Woche sollen wieder Impfstofflieferungen ankommen, allerdings wiederholt nur wenige Dosen. 

Gemäß den Ankündigungen des Gesundheitsministeriums dürfen niedergelassene Ärzte ab 01.04.2021 ebenso gegen das Corona-Virus impfen. Diese Impfungen sind losgelöst von den Impfzentren und Landratsämtern. Die Organisation und Information der niedergelassenen Ärzte erfolgt durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB). Es können aber anfänglich nur sehr wenige Dosen ausgeliefert werden. Bei Fragen helfen die Hausärzte weiter.