Seiteninhalt
18.01.2017

Auszeichnung mit dem Ehrenzeichen am Bande

13 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Miesbach wurden jüngst mit dem „Ehrenzeichen am Bande“ ausgezeichnet. Alle Ausgezeichneten haben viele Jahre für das Bayerische Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk oder die Johanniter-Unfall-Hilfe gearbeitet. Landrat Wolfgang Rzehak überreichte in Miesbach die Dankesurkunden und die Ehrenzeichen feierlich im Namen des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann.

Der Landrat würdigte die Ausgezeichneten: „Sie tun immer mehr als die Pflicht – dies in einer Zeit, in der die Menschen immer egoistischer zu werden scheinen. Danke für ihre jahrzehntelange Arbeit. Das ist das Fundament unseres Sozialstaates“, so Wolfgang Rzehak.

Dies sind die Ausgezeichneten:

Mit dem „Ehrenzeichen am Bande“ für 40-jährige Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz wurden geehrt:

Johannes Dörder, Wilhelm Dörder, Peter Schleinkofer, Josef Schmid, Sonja Weber

 

Für 25 Jahre Dienstzeit bei BRK wurden ausgezeichnet:

Gerd Ahrens, Michael Josef Brünner, Manfred Edenhofer, Marion Noll, Josef Stecher jun., Franz Weser

 

40 Jahre ehrenamtlich bei der Johanniter-Unfall-Hilfe engagiert hat sich Kurt Sägenschnitte.

 

Ehrenamtlich 25 Jahre lang für das Technische Hilfswerk tätig war Götz Lohmann.