Seiteninhalt
07.12.2016

Ehrenamtskarte: neuer Akzeptanzpartner

Der 5. Dezember eines jeden Jahres wird als der „Internationale Tag des Ehrenamtes“ gefeiert. Auch im Landkreis Miesbach wurde an diesem Tag die Leistung der Ehrenamtlichen besonders gewürdigt. Passend dazu wurde ein neuer Akzeptanz-Partner für die Bayerische Ehrenamtskarte vorgestellt: Die Bäckerei Perkmann bietet allen Inhabern der Ehrenamtskarte nun zehn Prozent Vergünstigung auf alle Waren der Bäckerei.

„Ich freue mich, dass ein weiterer einheimischer mittelständiger Betrieb uns bei der Initiative Ehrenamtskarte unterstützt“, sagte Landrat Wolfgang Rzehak bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit Bäckermeister Florian Perkmann. Die Karte ist eine gemeinsame Initiative des Freistaats Bayern, der Städte und Landkreise.

Die Karte soll ein kleines „Dankeschön“ für alle Frauen und Männer sein, die sich für das Gemeinwohl einsetzen. Um sie zu erhalten, muss man ein freiwilliges unentgeltliches Engagement von durchschnittlich fünf Stunden pro Woche leisten, oder 250 Stunden jährlich bei Projektarbeit. Aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung können die Karte sogar ohne weitere Prüfung erhalten.

Im Landkreis Miesbach sind momentan schon 1.210 Karten ausgegeben, davon 894 normale Karten und 316 sogar in der „Gold“-Version. Momentan bieten den Ehrenamtsinhabern 36 Akzeptanzpartner Vergünstigungen an. Das Angebot befindet sich aber weiter im Aufbau. Die heimische Geschäftswelt, Gewerbetreibende oder Vereine und Organisationen können sich gerne an das Landratsamt Miesbach wenden, falls sie Partner werden möchten. Die Karte ist für die Gewerbetreibenden auch ein Marketinginstrument, da sie möglicherweise auch neue Kundenkreise erschließt.

Weitere Informationen über die Zugangsvoraussetzung zu der Karte und eine Auflistung aller Akzeptanzpartner finden sich auf unserer Ehrenamtkarten-Seite.