Seiteninhalt
27.09.2018

Jubiläen in der Landratsamts-Familie

Das Landratsamt Miesbach freut sich mit sechs Mitarbeitern: Als Dank für viele Jahre Arbeit gab es Blumen und Geschenke vom Landrat.

Erst auf Jubiläums-Terminen fällt einem auf, wie lange man eigentlich schon am Landratsamt arbeitet – sind sich zumindest die sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher, die von Landrat Wolfgang Rzehak mit Blumen, Urkunden und kleinen Geschenkkörben für ihren langjährigen Dienst belohnt wurden.

Kein Ergebnis gefunden.

„Danke für die vielen Jahre Arbeit im öffentlichen Dienst“, sagte der Landrat. „Sie arbeiten für das Allgemeinwohl und müssen dafür manchmal unbequeme Entscheidungen durchsetzen. Doch Sie sorgen dafür, dass Recht und Gesetz für alle gleich gelten.“

Dass viele Mitarbeiter so lange am Landratsamt bleiben, liegt auch an den vielfältigen Aufgaben der Behörde: Christine Dietl fing vor 40 Jahren am Landratsamt an und machte Stationen unter anderem in der Finanz- und Liegenschaftsverwaltung und im Fachbereich „Jugend und Familie“. Heute ist sie die Seniorenbeauftragte des Landkreises. Auch Barbara Holzapfel hat in 30 Dienstjahren bereits einiges gesehen, unter anderem in der Finanz- und Liegenschaftsverwaltung, dem Bauamt und aktuell dem Fachbereich „Umwelt und Naturschutz“. Josef Faas arbeitet schon seit 25 Jahren in diesem Fachbereich.

Außerdem feierten zwei Mitarbeiterinnen ihren 60. Geburtstag: Regina Zehetmair betreut seit fast 20 Jahren den Fachdienst Kindertagespflege im Fachbereich „Jugend und Familie“. Sabine Polomski-Salzer ist Fleischbeschauerin für den Fachbereich „Veterinärmedizin und Verbraucherschutz“.

Die letzte Feierlichkeit am Landratsamt war es für Claudia Krogoll: Sie verabschiedet sich nach über 17 Jahren am Amt in den Ruhestand. Im Fachbereich „Jugend und Familie“ war sie für den heilpädagogischen Fachdienst zuständig.