Seiteninhalt
28.06.2018

Jubiläumstermin im Landratsamt

Landrat Wolfgang Rzehak hat fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes in die Amtsleitung eingeladen: Die fünf hatten entweder eine wichtige Prüfung bestanden, einen runden Geburtstag gefeiert oder geheiratet. Das Landratsamt Miesbach organisiert diese Termine immer so, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Landrat zwanglos austauschen können. Das Amt beschreibt sich selbst als ein sozialer Arbeitgeber, der seine Fürsorgepflicht ernst nimmt. Dazu dienen auch diese Termine.

Der Landrat dankte den ausgezeichneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür, dass „sie sich entschieden haben, im öffentlichen Dienst zu arbeiten. Ich danke Ihnen dafür, dass sie hier Verantwortung übernehmen!“ Wolfgang Rzehak räumte ein: Unternehmen der Privatwirtschaft können für qualifizierte Mitarbeiter zunächst wohl höhere finanzielle Reize bieten. Doch auf die Lebensarbeitszeit bezogen kann sich dieser Wert oft auch relativieren.

Kein Ergebnis gefunden.

„Wir als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes können unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gute Sozialleistungen anbieten. Das ist auch unser erklärtes Ziel. Wir wollen hier mit gutem Beispiel vorangehen.“ Landrat Rzehak lobte speziell die beiden Mitarbeiter, die die Prüfung AL II bestanden hatten, also den Angestelltenlehrgang II. „Das Landratsamt Miesbach benötigt Mitarbeiter, die in Führungspositionen kommen können und wollen, die dafür qualifiziert sind. Für mich als Landrat war es schon immer wichtig: Wir geben dazu unseren eigenen Leuten eine Chance, also den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Amtes; den Mitarbeitern aus dem Landkreis. Sie sollen auch im Landratsamt etwas werden können!“