Seiteninhalt
21.12.2017

Keime im Trinkwasser in Hausham

 

Bei einer routinemäßigen Untersuchung des Wassers im Trinkwassernetz der Gemeinde Hausham wurden coliforme Keime festgestellt. Das Ergebnis der Beprobung wurde dem Gesundheitsamt am Landratsamt Miesbach heute mitgeteilt. Wie die Keime ins Trinkwasser gelangt sind, ist bisher unklar und wird schnellstmöglich untersucht. Obwohl es sich nur um eine sehr geringe Konzentration von Keimen handelt, wurden umgehend Maßnahmen eingeleitet. Deshalb wurde die Chlorierung am Brunnen, der unter anderem das Krankenhaus versorgt, in Betrieb genommen. Bis eine ausreichende Chlor-Konzentration erreicht ist, tritt als Vorsichtsmaßnahme zusätzlich eine Abkoch-Verfügung in Kraft: Alle Haushalte der Gemeinde Hausham einschließlich des Krankenhauses werden gebeten, Leitungswasser vorsorglich abzukochen. Die Chlorierung muss solange durchgeführt werden, bis die Ursache der Verunreinigung zweifelsfrei geklärt werden konnte. Im Krankenhaus Agatharied wurden darüber hinaus zusätzliche Vorsorgemaßnahmen ergriffen, eine Gefährdung der Patienten oder Mitarbeiter kann dadurch ausgeschlossen werden.