Seiteninhalt
26.07.2018

Kinder vor Sonnenbrand schützen

Auch für die nächsten Tage ist strahlender Sonnenschein für Oberbayern angekündigt. Auch wenn sich viele freuen, dass der Sommer endlich da ist: Schutz ist notwendig! Jeder Sonnenbrand erhöht das Hautkrebsrisiko. Dies gilt besonders für Sonnenbrände in der Kindheit. Die Haut vergisst nicht – Schäden zeigen sich oft erst Jahrzehnte später. Darum erinnert das Gesundheitsamt des Landratsamtes Miesbach daran, besonders den Sonnenschutz der Kleinsten sorgsam zu betreiben.

Die Haut von Kindern benötigt rund zwölf Jahre, bis sie die Schutzmechanismen der Erwachsenen erreicht. Bis dahin ist also besonderer Schutz notwendig. Um das Wissen über guten Sonnenschutz zu verbessern, hat das Gesundheitsamt ein Sonnenschutz-Quiz veranstaltet. An dem Quiz konnten alle Kindergärten des Landkreises teilnehmen. Wegen des großen gesundheitlichen Nutzens hatte die Regierung von Oberbayern die Aktion finanziell großzügig unterstützt.

Kein Ergebnis gefunden.

Nun sind die ersten drei Preisträger des Quiz ermittelt worden: Der Eltern-Kind-Spielkreis Weyarn, der Inge-Beisheim Kindergarten Hausham und der Kindergarten Straß in Miesbach. Der Drittplatzierte bekam einhundert Wasserbälle, der Zweite ein großes Sonnensegel und Sonnenbrillen für eine Kindergartengruppe und der Sieger ein großes Sonnensegel, 25 Sonnenhüte und Sonnenbrillen für eine Gruppe.

Den ersten Preis brachte Lydia Röhrl vom Gesundheitsamt in Weyarn vorbei. Das Segel wurde gleich aufgebaut und die Kinder konnten im Schatten Brotzeit machen. „Wir betreuen 30 Kinder am Vormittag und am Nachmittag noch zusätzlich die Hortkinder“, erzählte Spielkreis-Leiterin Marion Osterloher.

Weitere Informationen zum vernünftigen Sonnen sind auf einer Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums zusammengefasst.