Seiteninhalt
22.12.2017

Update Keime im Trinkwasser in Hausham

 

Die Not-Chlorierung des Trinkwassers in Hausham läuft seit Donnerstagabend. Wenige Stunden zuvor wurde dem Gesundheitsamt am Landratsamt Miesbach gemeldet, dass bei einer routinemäßigen Untersuchung des Wassers coliforme Keime gefunden wurden. Obwohl die festgestellte Belastung niedrig ist, wurden umgehend Vorsichtsmaßnahmen ergriffen: Das Wasser in der gesamten Gemeinde und im Krankenhaus Agatharied wird chloriert; zusätzlich wurde eine Abkochverfügung erlassen. Leitungswasser sollte vor Genuss zirka drei Minuten abgekocht werden.

„Es handelt sich um reine Vorsichtsmaßnahmen“, betont Dr. Renate Glaser vom Gesundheitsamt. Doch der Schutz der Bevölkerung und der Patienten im Krankenhaus habe oberste Priorität. Sie bedankte sich bei der Gemeinde Hausham mit Bürgermeister Jens Zangenfeind und dem Bauhof, sowie beim Krankenhaus für die schnelle Reaktion. Bürgermeister Zangenfeind bittet die Bürgerinnen und Bürger von Hausham, Nachbarn oder ältere Mitbürger gegebenenfalls zu informieren.

Weitere Proben wurden kurz vor Beginn der Not-Chlorierung genommen. Mit deren Ergebnis rechnet das Gesundheitsamt Mitte bis Ende kommender Woche. Bis dahin bleiben die Not-Chlorierung und die Abkochverfügung mindestens erhalten. Die Suche nach der Ursache der Verunreinigung läuft unterdessen weiter.