Seiteninhalt
22.11.2022

Kinder und Jugendliche in Not brauchen Unterstützung

Suche nach Bereitschaftspflegefamilien

Der Fachbereich Jugend und Familie am Landratsamt Miesbach sucht dringend Bereitschaftspflegefamilien, die Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen bei sich aufnehmen können. Pflegefamilien bieten Kindern und Jugendlichen, die aufgrund verschiedener Umstände nicht (mehr) bei ihren Eltern bleiben können, einen sicheren Rückzugsort und ermöglichen einen normalen Familienalltag, bis eine Perspektive für sie gefunden wurde. Neben deutschen Kindern, die wegen schwieriger familiärer Verhältnisse in die Obhut des Jugendamtes genommen werden müssen, können auch ausländische Kinder betroffen sein, die beispielsweise ohne Begleitung nach Deutschland geflohen sind und nun keinen Sorgeberechtigten vor Ort haben, der sich um sie kümmert.

Die Kinder oder Jugendlichen bleiben in der Regel höchstens sechs bis acht Wochen bei ihrer Bereitschaftspflegefamilie, bis eine Perspektive für sie gefunden wurde. Es können von Säuglingen bis annähernd Volljährigen alle Altersstufen von einer solchen Krisensituation betroffen sein. Der Fachbereich Jugend und Familie freut sich über Familien, die z.B. aufgrund ihrer derzeitigen Familienstruktur eine bestimmte Alterspanne oder Zielgruppe aufnehmen können, genauso wie über Familien, die über alle Altersgruppen hinweg Kinder und Jugendliche aufnehmen können.

Bereitschaftspflegefamilien erhalten für Ihr Engagement bei Belegung eine steuerfreie Aufwandsentschädigung für jeden Tag, an dem Sie ein Kind betreuen.

Interessierte können sich gerne unverbindlich informieren beim Fachbereich Jugend und Familie unter 08025 704 4201.