Seiteninhalt
27.05.2022

Sachbearbeiter (m/w/d)

Für den Fachbereich 21 „Ausländer- und Asylangelegenheiten“ suchen wir für das Team 21.1 „Ausländerangelegenheiten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d).

Aufgabenschwerpunkte

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere: 

  • Erteilung /  Verlängerung / Übertragung von Aufenthaltstiteln (elektronischer Aufenthaltstitel – eAT) sowie Erteilung / Verlängerung von Reiseausweisen
  • Entgegennahme von Verpflichtungserkärungen (Besuchereinladungen) einschließlich Bonitätsprüfung der einladenden Person
  • Prüfung der Voraussetzungen für den Besuch von Integrationskursen (Verpflichtung und Berechtigung) mit Teilnahmeüberwachung
  • Erteilung / Überprüfung von Arbeitserlaubnissen für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten und Asylbewerber
  • Entscheidungen über die Zustimmungen zur Einreise nach Deutschland, Einreisesichtvermerke
  • Zusammenarbeit mit der Einbürgerungsstelle bei Anträgen auf deutsche Staatsangehörigkeit
  • Überwachung der Gültigkeit von Nationalpässen und Ausweisdokumenten (Aufenthaltstiteln, Gestattung, Duldung) der Ausländer und Asylbewerber
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden (Leistungsbehörden, Unterkunftsverwaltung Asyl, Staatsangehörigkeitsbehörde, Gemeinden, Polizei, Agentur für Arbeit)
  • Passbeschaffung für Asylbewerber

Anforderungen

  • Laufbahnbefähigung für die zweite Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d), die Fachprüfung I für Beschäftigte (m/w/d)
  • Bewerben können sich auch ausgebildete Rechtsanwalts-, Steuer- und Notarfachangestellte (m/w/d) sowie Bewerber (m/w/d) mit einer nachweisbar mehrjährigen Berufserfahrung in der Verwaltung  
  • Teamfähigkeit, bürgerfreundliches und sicheres Auftreten, Entscheidungsfreude
  • Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Selbständigkeit
  • Flexibilität und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie gute Kommunikation in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • die Eingruppierung für Beschäftigte erfolgt qualifikationsabhängig in Entgeltgruppe 9a bzw. 5 TVöD; für Beamte bestehen entsprechende Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 9,
  • einen unbefristeten, interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz,
  • sehr gute Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten,
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie dank flexibler Arbeitszeiten,
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Stelle soll bevorzugt in Vollzeit besetzt werden, bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen ist auch eine Besetzung in Teilzeit möglich. Die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Das Landratsamt Miesbach ist als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. Wir entwickeln fortlaufend Maßnahmen, die zu einer familien- und lebensphasenorientierten Kultur beitragen. Die Umsetzung dieser Maßnahmen ist Ausdruck der Wertschätzung gegenüber unseren Mitarbeitern (m/w/d).



Bewerbungsende

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 26.06.2022 an die angegebene Bewerbungsadresse.

Telefonische Rückfragen

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen Frau Schlögl vom Fachbereich 21 „Ausländer- und Asylangelegenheiten“ (08025 / 704-2111) Herr Ohnemüller, Fachbereich „Personal und zentraler Service“ (08025 / 704-1131) gerne zur Verfügung.