Seiteninhalt
23.10.2018

Straßen von überhängenden Ästen freihalten

Grundstückseigentümer aufgepasst: Im Herbst ist die beste Zeit für den Rückschnitt überhängender Äste. Nur wenn Bäume und Hecken ausreichend gestutzt werden, können Fußgänger, Radfahrer, Autos und Räumfahrzeuge sicher am Straßenverkehr teilnehmen.   

Der Winter naht und mit ihm Schnee und Eis auf unseren Straßen und Bäumen. Leider bleiben die hohen Räumfahrzeuge oft an überhängenden Ästen hängen und reißen Schnee und Eis von den Bäumen auf die Straße. Wird davon ein Auto oder ein Fußgänger getroffen, können schwere Schäden entstehen. Auch in schneefreien Zeiten dürfen Pflanzen nicht die Sicht der Verkehrsteilnehmer behindern oder Straßenschilder verdecken. Deshalb appelliert der Kreisbauhof an alle Grundstücksbesitzer an den Kreisstraßen: Bäume und Hecken müssen rechtzeitig vor dem Winter zurückgeschnitten werden, um die Sicherheit auf unseren Straßen zu gewährleisten. Die Maße für das freizuhaltende Lichtraumprofil sind: