Seiteninhalt

Team Moblitätsentwicklung

Die Weiterentwicklung der Mobilität im Landkreis ist unserem Landrat und der gesamten Kreispolitik ein besonders wichtiges Anliegen. In diesem Zusammenhang gilt es zahlreiche Herausforderungen und Zielsetzungen zu meistern. Ein erster Schritt zur Verwirklichung der verschiedenen Zielsetzungen ist es, optimale organisatorische Voraussetzungen für eine schlagkräftige Umsetzung zu schaffen. Die Themenstellungen werden daher organisatorisch neu ausgerichtet. Die Stabsstelle Mobilität wurde zum 01.01.2022 direkt bei der Abteilungsleitung 3 angesiedelt und dort als Stabsstelle 3.1 „Mobilitätsentwicklung“ unter der Leitung von Andrea Ladewig verortet. Hierdurch kann die thematische Nähe zum Klima- und Umweltschutz mit allen Synergien besser ausgenutzt werden. Hier stellt sich das Team der Mobilitätsentwicklung vor:

Andrea Ladewig arbeitet schon seit 30 Jahren am Landratsamt und leitete zuletzt den Fachbereich Kommunales und Sport. Seit Beginn des Jahres 2022 setzt sie sich dafür ein, dass auf Basis einer integrierten Verkehrsentwicklung im Landkreis die Verkehrswende als Teil des Klimaschutzes gelingt und die Attraktivität unserer Region erhalten bleibt. „Bestehende verkehrliche Infrastrukturen nachhaltig verändern und die Bevölkerung auch im wahrsten Sinne des Wortes dabei mitnehmen - darin liegt das Potential Verhaltensänderungen zu verselbständigen und die gesetzten Ziele zu erreichen“.

Florian Kausch war viele Jahre in einer Tourismusorganisation im Landkreis als Projektleiter tätig. Dabei begleitet ihn schon immer das Thema Mobilität - insbesondere im touristischen Kontext. Seit Juli 2022 fokussiert er sich auf diesen Themenkomplex, gleichzeitig weitet er aber auch seinen Blick auf alle Arten von Fortbewegungsmitteln, Fahrgästen und den ganzen Landkreis Miesbach. Er studierte Geografie in Eichstätt und lebt seit 2008 im Tegernseer Tal. Auch ohne Auto mobil zu sein ist für ihn Motivation und Anreiz im Rahmen dieser Stelle aktiv zu werden; hierbei liegt der Schwerpunkt seiner Tätigkeit auf dem Beitritt des Landkreises zum MVV.

Joana Heuberger kommt aus dem Projektmanagement und ist seit April 2022 zur Unterstützung im Team dabei. Seitdem beschäftigt Sie sich intensiv mit dem Thema Bedarfsverkehre und ist Hauptansprechpartnerin für das Anruf-Sammel-Taxi. Ihr Hauptantrieb ist der persönliche Wunsch, die Mobilität im Landkreis zum Schutz der Natur sowie zum Wohl der Menschen langfristig nachhaltig und sinnvoll gestalten zu können: mehr Mobilität bei weniger Verkehr!

Severin Feuchtgruber unterstützt das Team der Mobilitätsentwicklung seit Juni 2022. Während seines Studiums der Geographie mit dem Schwerpunkt der Regionalentwicklung konnte er in Brasilien, Italien und Südafrika vielfältige Eindrücke sammeln. Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Universität Innsbruck befasste er sich umfassend mit dem Einfluss der Covid-19 Pandemie auf das Pendleraufkommen im Landkreis und freut sich nun darauf, sich tatkräftig miteinbringen zu können, ganz nach dem Motto: „Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.“

Antonia Rüede-Passul ist seit Oktober 2020 eine der Klimaschutzmanagerinnen des Landkreises. Hier liegt der Fokus bisher hauptsächlich auf der Energiewende. Da Verkehr ein großer Bestandteil der regionalen CO2-Emissionen ist, müssen die Emissionen auch in diesem Bereich drastisch gesenkt werden. Ihr Fokus liegt auf dem Monitoring und der Umsetzung von emissionsreduzierenden Maßnahmen.